Mittwoch, 7. August 2013

[Make up Artist Ausbildung] April bis Juli: Von Theater bis Bodypainting

Hallo und Herzlich Willkommen in meinem Leben. :)

Heute möchte ich euch wieder etwas über meine Ausbildung erzählen... Die spannende Geschichte geht weiter. ;)

Charakter Make up

Dozentin: Angele Treffert

In dieser Unterrichtseinheit haben wir klassische Make up "Masken" für das Theater behandelt. Zusätzlich haben wir in der Theorie die Theatergeschichte abgehandelt: Von 15.000 vor Christus bis heute. :) Jede von uns musste ein Referat halten und sich mit einer literarischen Epoche auseinandersetzten.

Hier seht ihr ein paar Face Charts die ich im Unterricht gemacht habe. :)

Natürlich haben wir diese Theater Make ups auch an uns gegenseitig geübt. Hier sind wieder die Ergebnisse meiner Mitschüler an meinem Gesicht.^^

Links: Alt-Maske, Oben: Totenkopf-Maske, Unten: Landstreicher-Maske.

Für die Prüfung in diesem Fach mussten wir praktisch ran: Thema war Hexe; aber ob es Wald-, Feuer-, Kräuter- oder sonstige Hexe werden sollte durften wir selbst wählen. Ich habe mich für die Lebkuchen-Hexe aus dem Märchen Hänsel & Gretel entschieden. :)

Meine Freundin Michelle hat sich sehr aufopferungsvoll als mein Model zur Verfügung gestellt.^^

Sowohl für die mündliche Prüfung als auch für die praktische Prüfung habe ich eine 1 bekommen. Vor allen Dingen habe ich mich darüber gefreut das meine Lehrerin mir gesagt hat das ich bereits von Anfang an meinen eigenen Stil hatte. Das ist ein Kompliment mit dem ich etwas anfangen kann. :)

Ungefähr zu diesem Zeitpunkt hat unsere Klasse ihren ersten TV-Job bekommen: Für die Sendung Kinovision haben wir wöchentlich Moderator und Gäste geschminkt. Alles hat übrigens mit einem Bericht über unsere Schule begonnen...

Hier beantwortet meine Schulleiterin Fragen zur Ausbildung, zur Branche und zum Beruf im Allgemeinen. Also falls ihr euch dafür interessiert lege ich euch das Video ans Herz. :)

Camouflage

Dozentin: Amrei Dittmann


Die Camouflage Einheit ist die kürzeste im gesamten Unterricht: Sie umfasste lediglich zwei Tage. Camouflage ist das am stärksten deckende Make up das die Kosmetikindustrie zu bieten hat. Vor allen Dingen für Leute mit Hautkrankheiten und Verbrennungsnarben ist dieses Make up ideal: Es lässt sich Wasser- und Abriebfest fixieren. Auch Tattoos lassen sich mit diesem Make up abdecken. :)

Und so sieht das aus wenn Rookie Tattoos an den Füßen ihrer Mitschülerin abdeckt. Und das trotz meiner Fuß-Phobie. Ich bin so tapfer.^^

Editorial/Katalog

Dozentin: Klaudija Galic / Annika Darmstädter


Hier ging es Make up technisch richtig ans eingemachte: Editorial Fotostrecken sind die Königsdisziplin und sowohl für Make up Artist/in als auch für Stylist/in und Fotograf eine Herausforderung. Man erzählt in mehreren Bildern eine Geschichte: Haare und Make up können sich während dessen ändern.

Hier bekamen wir die Aufgabe ein Editorial-Shooting zu organisieren: 5 Bilder mit 5 Outfits. Ich hatte Glück mit meinem Model: Ich kannte Jessi aus meiner Kneipe (ich kenne wirklich nur Leute aus der Kneipe xD) und sie war recht begeistert von der Shootingidee. Praktischerweise musste ich keinen Fotografen suchen, denn dieser hatte mich angeschrieben.
  Foto: Günther Dächert / Modell: Jessica Höser / MUA: Sandra Meyer

Hier mal zwei Bilder aus der Serie: Ich wollte etwas sanftes und weiches erschaffen, wie in einem Traum...

In der Katalog-Einheit haben wir uns mit den Make ups und Stylings für Kataloge beschäftigt. Hier kommt es darauf an einen Look zu schminken der vielseitig ist und zu verschiedenen Outfits passt. Auch hier mussten wir wieder ein Shooting mit 5 Bildern und Outfits organisieren. Glücklicherweise hat sich ein Bekleidungsgeschäft in meiner Stadt dazu bereit erklärt das Projekt zu unterstützen und hat Kleidung zur Verfügung gestellt.^^
Foto: Ludger Mayer/ Model: Jessica Höser / MUA: Sandra Meyer

Als Lokation für das Shooting diente übrigens der Botanische Garten in Marburg. :)

Hier gab es vorerst keine Noten nur ein generelles "Strengt euch mehr an" von unserer Lehrerin.^^

Kreatives Schminken

Dozentin: Angele Treffert


Eine entspannte Unterrichtseinheit. :) Wir haben mit verschiedenen Materialien experimentiert, wir waren im Museum, wir haben uns von Schmuckstücken und Parfümflakons inspireren lassen. Und Prüfung gab es auch keine. Endlich mal entspanntes und kreatives Arbeiten ohne Leistungsdruck.^^

Special Effect

Dozentin: Janine Zabel

Bei dieser Unterrichtseinheit war ich mir nicht sicher ob ich mich darauf freue oder nicht. Ich hatte mich mit der Thematik vorher noch nie beschäftigt und war mir nicht sicher ob ich in diesem Bereich Talent zeigen würde.^^
Hier seht ihr ein paar meiner Arbeiten aus dem Unterricht: Narben, Verbrennung 3. Grades und eine Austrittswunde.

Ein theoretischer Test  und eine Mappe gehörten zur Prüfungsleistung. Im Special Effects-Bereich hantiert man mit vielen Chemikalien und man sollte wissen welche Zusätze die Produkte enthalten. Für die Praxis hatten wir drei Stunden Zeit, und es folgte ein professionelles Fotoshooting in der Schule.
Foto: Peter Mrosek / Model: Matt von B. / MUA: Sandra Meyer

Hier mussten mal wieder meine Freunde her halten, und mein Kumpel Matthias hat sich im wahrsten Sinne des Wortes "geopfert". Dank seiner Bereitschaft habe ich die Note 1 erzielt. :)

Bodypainting

Dozentin: Ute Lange

Vor Bodypainting hatte ich definitiv Angst.^^ Ich kann nur sehr mittelmäßig malen und das dann auch noch auf einem menschlichen Körper? Oh, no!

Wir sollten uns direkt ein Prüfungsthema überlegen, und während der Unterrichtswoche hatten wir Zeit daraufhin zu arbeiten. Diese knappe Frist hat uns alle in Panik versetzt, denn erst am Prüfungstag selbst haben wir zum ersten Mal einen kompletten Menschen innerhalb von 6 Stunden bemalt.

Foto: Peter Mrosek / Model: Zsófia Losonczy / MUA: Sandra Meyer

Ich habe mich für das Thema "Geisha" entschieden. Den Haarschmuck habe ich komplett selbst gebastelt. Das Modell ist meine beste Freundin und sie war wirklich geduldig, aber gegen Ende ziemlich knatschig.^^ Doch wir sind uns einig: Für diese Bilder hat sich die Arbeit und Ausdauer gelohnt. Die beste Note der Klasse: 1. ;)

Airbrush

Dozentin: Daniela Pietralla

Nach meinem Bodypainting Erfolgs-Erlebnis habe ich mich wirklich auf Airbrush gefreut.^^ Ich dachte mir ich könnte mit Hilfe einer Airbrush ziemlich coole Sachen auf den menschlichen Körper zaubern.
Links: Mein Kompressor mit Airbrush-Pistole / Oben: Airbrush Tattoo / Unten: Ein Schmetterling

Die Themen umfassten HD Make up mit Airbrush, Airbursh Tattoos die bis zu 7 Tage halten und ein aus Spaß an der Freude gesprühter Schmetterling. Wir haben mit Silikon-, Wasser- und Alkoholfarben gearbeitet. Hier mussten wir wieder eine theoretische Prüfung ablegen und auch eine praktische.

Meine Gesamtnote: 2. Leider fand ich diese Unterrichtseinheit zu kurz. In einer Woche kann man diesen Bereich auch nur anschneiden und ich fühle mich ein bisschen... unterinformiert und hätte gerne mehr gelernt.

Ziel- und Motivationstraining

Dozentin: Klaudija Galic

Beim Ziel- und Motivationstraining ging es richtig zur Sache: Wie bewerbe ich mich? Wie mache ich mich selbstständig? Wie schreibe ich Rechnungen? Das sind Dinge die in meinem Berufsleben wirklich wichtig sind und deshalb war diese Unterrichtseinheit auch sehr spannend.

Außerdem haben wir versucht durch intensive Gespräche heraus zu finden in welche Richtung wir nach der Ausbildung gehen wollen, was unsere Talente und Ziele sind und wie wir diese Erreichen können.

Diese Übung fand ich besonders schön: 

Jedes Mädchen hat sich in die Mitte der Klasse gesetzt und ihre Mitschülerinnen haben erzählt welche Eigenschaften sie an ihrer Klassenkameradin mögen oder wofür Sie sie bewundern.

Besonders gefreut habe ich mich über "Liebt die Arbeit". Ich meine: Wie super ist das denn wenn deine Mitschülerinnen, die die gleiche Ausbildung absolvieren wie du sagen das man bei dir merkt wie sehr du liebst was du machst?

Das hat mir wirklich den Tag erhellt.^^




Es gab natürlich noch etliche andere Motivationsspiele und Gruppenübungen, aber bei einem Motivationsseminar darf natürlich auch die obligatorische Ziel-Collage nicht fehlen. ;) Meine sieht so aus und ziert nun meine Wand:

Das war es mit meiner Ausbildung bisher. Es fehlt nur noch die Unterrichtseinheit Filmographie und die Abschlussprüfung. Aber wie ihr sehr: Ich habe schon fast alle Noten bekommen und es fehlt nicht mehr viel bis zu meinem Zertifikat.

Ich hoffe der Bericht hat euch gefallen.^^

Rookie ★



Kommentare:

  1. wow ich finde, du hast richtig viel Talent für Special FX Make Up! Das sieht wahnsinnig realistisch und eklig aus, das gefällt mir von deinen bisher gezeigten Arbeiten am besten, das liegt dir glaube ich sogar mehr als Beauty Make Up :)

    AntwortenLöschen
  2. "Sie liebt die Arbeit" darauf kannst du wirklich stolz sein!

    AntwortenLöschen
  3. Die Katalogfotos und Looks sind echt mega. Das FX gedöns.. wow!

    AntwortenLöschen
  4. Ein toller Bericht und dein Geisha Bodypainting ist der Wahnsinn, richtig toll!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...